Streamer

Große Fliegen fangen große Fische. Mit dem Streamer fischt man selektiv auf größere Exemplare und erhöht seine Chancen auf den Fang wirklich kapitaler Forellen. Wenn mehrere Kilo schwere Bach- oder Regenbogenforellen mit der Fliegenrute gefangen werden, ist fast immer ein Streamer im Spiel. Sogar Huchen kann man mit einem großen Streamer an der Fliegenrute überlisten.

Das Fliegenfischen mit dem Streamer eröffnet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, an jedem Gewässer erfolgreich mit der Fliege zu fischen, selbst wenn es dort gar keine Salmoniden gibt. Barsche, Großdöbel, Hechte, Zander, ja selbst Welse schnappen gerne einen verlockend geführten Streamer und können gezielt mit der Fliegenrute befischt werden.

In unserem eintägigen Spezial-Kurs für fortgeschrittene Fliegenfischer können Sie alles erfahren, was Sie über das Fliegenfischen mit dem Streamer wissen sollten und darüber hinaus wissen möchten. Nach einem solchen Fliegenfischerkurs werden Sie mehr große Fische mit der Fliege fangen. Doch in aller Regel geschieht das schon während des Kurses bei den praktischen Übungen am Kursgewässer.

KURSINHALTE:

  • Streamertypen, deren spezifische Aktion und Reizwirkung
  • Streamerwahl und Präsentation auf Basis der Beuteschemata der verschiedenen Fischarten
  • Fliegenfischen mit dem Streamer auf Salmoniden (Forelle, Saibling, Huchen)
    • Fliegenfischen mit dem Streamer auf Barsch
    • Fliegenfischen mit dem Streamer auf Döbel, Aland und Rapfen
    • Fliegenfischen mit dem Streamer auf Hecht und Zander
  • Geräteabstimmung unter Berücksichtigung der Gewässercharakteristik und Fischart
  • Vorfachtypen und Längen und deren Anwendung
  • Vorfachkonstruktionen und Materialwahl für verschiedene Raubfische
  • Fliegenschnüre und Schnurprofile (Tapers) für das Fliegenfischen mit dem Streamer
  • Die Anwendungsbereiche von schwimmenden, intermediate und sinkenden Schnüre
  • Wurftechniken für große, windfängige und schwere Streamer
  • Tipps für das Werfen und Handling von Sinktip- und vollsinkenden Fliegenschnüren
  • Streamer-Strategien für stehendes, langsames, schnelles, flaches und tiefes Wasser
  • Präsentation und Führung des Streamers stromauf und stromab, Dead Drift und im Swing
  • Schnurkontrolle, Mending und Bisserkennung bei unterschiedlichen Strömungsverhältnissen
  • Techniken für das Befischen von Kehrströmungen, Kolken und unterspülten Ufern

Kursdauer: 1 Tag von 9:00 bis 17:00 Uhr

IN DEN KURSGEBÜHREN (SIEHE KURSTERMINE) IST ENTHALTEN:
  1. Leihgerät: Fliegenrute und Fliegenrolle mit Backing und Fliegenschnur
  2. Verbrauchsmaterial: Vorfächer und Fliegen
  3. Tageskarte/n für das Kursgewässer
  4. Snack/Proviant zur Mittagszeit
VOM KURSTEILNEHMER MITZUBRINGEN:
  1. Watstiefel bzw. Watbekleidung (je nach Kursgewässer)
  2. Regenbekleidung
  3. Polarisationsbrille
  4. Kopfbedeckung (Cap oder Hut)
Selbstverständlich können Sie Ihr eigenes Angelgerät mitbringen und damit üben und trainieren. Auf Wunsch überprüfen unsere Kursleiter Ihre Ausrüstung in Hinsicht auf Abstimmung und Optimierung.