Nymphen

Die natürliche Nahrung von Forellen, Äschen und mit der Fliege fangbaren Friedfischen besteht zu etwa 90 % aus Larven von Wasserinsekten und anderen Nährtieren, welche die Fische unterhalb der Wasseroberfläche fressen. Deshalb ist das Fliegenfischen mit sogenannten Nymphen extrem erfolgreich. Es beruht aber auch auf wesentlich komplexeren Zusammenhängen als das Fliegenfischen mit der Trockenfliege und stellt entsprechend höhere Anforderungen an das technische Können des Fliegenfischers.

In unseren eintägigen Spezial-Kursen für fortgeschrittene Fliegenfischer vermitteln unsere Kursleiter Ihnen das theoretische Spezialwissen und die Fertigkeiten, die aus Ihnen einen erfolgreichen Nymphenfischer machen werden. Nach diesem Kurs werden Sie auch dann noch Fische fangen, wenn sich keine einzige Forelle oder Äsche für eine Trockenfliege interessiert.

KURSINHALTE:

  • Aquatische Entwicklungsstufen der Wasserinsekten und deren Bedeutung für den Fliegenfischer
  • Natürliche Vorbilder und deren Imitation mit beschwerten und unbeschwerten Nymphenmustern
  • Geräteabstimmung unter Berücksichtigung der Gewässercharakteristik und Angelmethode
  • Vorfachtypen und Längen und deren Anwendung
  • Die Anwendungsbereiche von schwimmenden, intermediate und sinkenden Schnüre
  • Typen von Bissanzeigern, deren Unterschiede und praktische Anwendung
  • Schwimm- und Sinkpräparate und deren Anwendung
  • Nymph-Techniken für stehendes, langsames, schnelles, flaches und tiefes Wasser
  • Präsentation und Führung der Nymphe stromauf und stromab, Dead Drift und im Swing
  • Schnurkontrolle und Mending bei unterschiedlichen Strömungsverhältnissen
  • Techniken für das Befischen von Kehrströmungen, Kolken und unterspülten Ufern
  • Bisserkennung mit und ohne Bissanzeiger
  • Nymphenführung an kurzer und langer Schnur
  • Englische und amerikanische Methoden des Nymphenfischens
  • Induced take
  • Leisenring lift
  • hopper & dropper
  • bottom bouncing
  • Europäische Methoden des Nymphenfischens
  • Czech Nymphing
  • Polnische Methode
  • Französische Methode
  • Spanische Methode
Kursdauer: 1 Tag von 9:00 bis 17:00 Uhr
IN DEN KURSGEBÜHREN (SIEHE KURSTERMINE) IST ENTHALTEN:
  1. Leihgerät: Fliegenrute und Fliegenrolle mit Backing und Fliegenschnur
  2. Verbrauchsmaterial: Vorfächer, Bissanzeiger und Fliegen
  3. Tageskarte/n für das Kursgewässer
  4. Snack/Proviant zur Mittagszeit
VOM KURSTEILNEHMER MITZUBRINGEN:
  1. Watstiefel bzw. Watbekleidung (je nach Kursgewässer)
  2. Regenbekleidung
  3. Polarisationsbrille
  4. Kopfbedeckung (Cap oder Hut)
Selbstverständlich können Sie Ihr eigenes Angelgerät mitbringen und damit üben und trainieren. Auf Wunsch überprüfen unsere Kursleiter Ihre Ausrüstung in Hinsicht auf Abstimmung und Optimierung.