Rudy Van Duijnhoven

Rudy van Duijnhoven ist als selbstständiger Fotograf und Autor auf das Fotografieren und das Schreiben von Fachartikeln für Kataloge und Zeitschriften in der Welt des Fliegenfischens spezialisiert. Er begann im Alter von 12 Jahren mit dem Angeln und kaufte sich nach dem Lesen mehrerer Artikel über das Fliegenfischen mit 16 Jahren seine erste Fliegenrute. Ein Jahr nach seinen ersten Unterweisungen in das Werfen mit der Fliegenrute durch Ad van Lith nahm Rudy an einem Fliegenfischerkurs von Jos van der Wouw bei Bruins Hengelsport in Boxmeer teil. Damit hat alles erst wirklich angefangen.

Zuerst fischte Rudy in den Gewässern in der Nähe von Nijmegen und fuhr mit dem Zug zur Kyll in die Eifel, wo er seine erste Forelle mit der Fliege fing. Heute fischt er auf alle Fischarten, die man mit der Fliegenrute fangen kann: Rotaugen, Rotfeder, Hecht, Karpfen, Wolfsbarsche usw. in den Niederlanden bis zu Blauhai in Irland, Payara und Sardinata in Venezuela, Tarpon und Snook auf Curaçao und St. Maarten, Steelhead in British Columbia und Meerforellen in Dänemark. Rudy liebt das Fischen mit dem Streamer auf Hecht im Herbst und Winter. Seit Januar 1992 ist Rudy van Duijnhoven Koordinator für das Fliegenfischen bei „BEET-Sportvissersmagazine“, einer monatlichen Veröffentlichung von Vipmedia in Breda (NL). Sowohl zuhause als auch in einigen Zeitschriftenredaktionen in Holland und im Ausland lagert er eine große Zahl von Dia- und Digitalfotos mit dem Schwerpunkt Sportfischen. Viele dieser Bilder sind in Fischzeitschriften in zahlreichen Ländern, einschließlich Deutschland, England und den USA erschienen. Rudy hat Kurse bei Fliegenfischerschulen in Österreich und den Niederlande gegeben, er ist Master Casting Instructor bei de EFFA (European Fly Fishing Association), hat einige Wurfwettbewerbe gewonnen und gibt schon seit vielen Jahren Wurf- und Bindedemos auf Fliegenfischer-Shows in vielen Ländern.